Seit dem 1. März 2016 gibt es an der Grundschule in Parsberg die Jugendsozialarbeit an Schulen, kurz "JaS" in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt Neumarkt.

 

 

Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen und welche Ziele verfolgt sie?

 

JaS ist eine Leistung der Jugendhilfe auf der Grundlage des §13 SGB VIII. Sie bietet Unterstützung und Beratung bei persönlichen, schulischen und familiären Konfliktsituationen. Gemeinsam soll mit den Betroffenen eine Lösung gefunden werden.

 

JaS bietet Unterstützung und Beratung der SchülerInnen und Eltern bei persönlichen, schulischen und familiären Fragen und Problemen:

 

-         Stärkung der persönlichen und sozialen Kompetenzen z. B. durch Angebote des sozialen Lernens und themenorientierten Projekten, die in der Klasse durchgeführt werden

-         Unterstützung bei der schulischen Integration

-         Förderung der Persönlichkeitsentwicklung

-         Verbesserung der Schul- und Leistungsmotivation

-         Unterstützung der Eltern und Familien in Fragen der Erziehung

-         Unterstützung der Eltern im Umgang mit Institutionen

-         Vernetzung mit Fachstellen zu den unterschiedlichsten Problemlagen

-         Enge Zusammenarbeit mit den Lehrkräften und der Schulleitung

 

Wer kann sich an die Jugendsozialarbeit an Schulen wenden?

 

Das Angebot richtet sich an alle SchülerInnen, Eltern/Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte der Grundschule in Parsberg, die zu folgenden Themen beraten werden möchten:

 

·        im schulischen Bereich: Schulverweigerung, Schulmüdigkeit, Lern- und Leistungsschwierigkeiten, Lernstörungen und Konzentrationsprobleme

·        im sozialen, gesellschaftlichen Bereich: Vernachlässigung, Verwahrlosung, Rückzugsverhalten, aggressives Verhalten, fehlende soziale Kompetenzen und gesellschaftliche Integration

·        im familiären Bereich: Konflikte im Elternhaus, Trennung und Scheidung, Verlust eines oder beider Elternteile, Alleinerziehende, Überlastung, Erziehungsschwierigkeiten, Verschuldung, Krankheit, häusliche Gewalt, Sucht

·        bei individueller Benachteiligung: mangelndes Selbstwertgefühl, Identitäts- und Beziehungsprobleme, Krankheit, Störungsbilder, Migrationshintergrund

·        Probleme mit Mitschülern

·        Probleme mit Lehrkräften

 

Zudem werden Projekte mit Schulklassen oder Schülergruppen zu den verschiedensten Themen durchgeführt (Stärkung der Klassengemeinschaft, „Nein“-Sagen, Gewaltprävention)

 

Das Angebot der Jugendsozialarbeit an Schulen ist kostenlos, freiwillig und vertraulich.

 

Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht!

 

Kontakt

                                                         

Claudia Stauner

Diplom-Sozialpädagogin (FH)                          

 

Kontakt:

Jugendsozialarbeit an der Grundschule Parsberg

Aschenbrenner Str. 3

92331 Parsberg

Telefon: 09492 / 5739    

Mobil: 0173 / 8501926                                     

Mail: jas@grundschule-parsberg.de             

Zimmernummer:   OG 1 (alter Filmraum)

 

Bürozeiten:

Montag – Freitag: 7:45 bis 12:00 Uhr, sowie nach Vereinbarung




zurück